Smart kann...

...Low Energy sein.

/

Low Energy Betriebsart - Modern und sicher

low energy Türöffner smartdoor

Nicht ganz neu kommt nun der Begriff LOW-ENERGY in den Bereich Drehflügeltür-Automatik. Diese Norm erlaubt es, ohne spezielle Überwachungen der bei Drehflügeltüren gefährlichen Tür- und Quetschkanten, eine Automatik so anzubringen, dass nahezu keine Verletzungsgefahr mehr besteht.

Der Low Energy Betrieb ist optimal um behindertengerechte Wohnungen im gesamten Innenbereich mit einem Drehflügel Türantrieb auszurüsten.

Sind keine Sicherheitssensoren angeschlossen, schaltet der smartdoor TURN automatisch in den Low Energy Modus und bewegt die Drehflügeltür mit reduzierten Fahrgeschwindigkeiten gemäss den Sicherheitsanforderungen DIN 18650 und EN 16005.

Dabei muss der Türantrieb die Geschwindigkeit dauernd überwachen, so dass die Drehflügeltür eine maximale kinetische Energie von 1.69J nie überschreitet. Diese maximale kinetische Energie steht in Zusammenhang mit der Türflügelmasse und der Türflügelbreite. Daraus ergeben sich die maximalen Öffnungszeiten.

 

Offizieller Flyer zum smartdoor TURN